Gleitschirmfliegen im Motorschirmtrike

 

1. Wind- und Wetterlage maßgebend für das Gleitschirmfliegen

 

    Wir checken ständig die Wind- und Wetterlage und greifen hier

    auf die vorgeschriebenen Quellen für die Wettervorhersage zurück. 

    Scheinen die Vorhersagen günstig, erfolgt die Terminabstimmung.

   

2. Terminabstimmung

 

    2  bis 3 Tage vor Deinem Wunschtermin melden wir uns bei Dir und

    stimmen einen möglichen Gleitschirm-Flugtermin ab. Ob es dann

    wirklich am Wunschtermin fliegbar ist, entscheidet sich erst am

    vereinbarten Tag.

 

3. Flugplanung für Deinen Gleitschirm Tandemflug

 

    Vor dem Flug führen wir die gesetzlich vorgeschriebene Flug-

    Planung durch und versuchen, Deine Wunschziele dabei zu

    berücksichtigen.

 

4. Startzeit

 

    Für Motorschirmflüge brauchen wir keinen zu starken Wind und

    möglichst keine oder nur geringe Thermik (wie bei den Ballonfahrern

    auch).

    Deshalb starten wir mit Dir früh am morgen (vor Thermikbeginn und

    bevor es zuviel Wind gibt) bzw. am Spätnachmittag/frühen Abend.

 

    Im Winter sind Gleitschirmflüge auch tagsüber möglich.

    Wir informieren Dich so rechtzeitig, dass Du Deine Anfahrtszeit

    entsprechend einplanen kannst. Bringe etwas Zeit mit, denn es kann

    vorkommen, dass der Start aufgrund der Wetterbedingungen etwas

    verzögert wird.

 

5. Kleidung für Deinen Gleitschirm Tandemflug

 

    Immer lange Hose und langarm Jacke, Handschuhe. In der Höhe ist

    es immer frisch. Im Winter anziehen wie zum Skifahren.

 

6. Foto/Videokamera

 

    Darfst Du gerne mitbringen. Dein Equipment wird an einer Leine

    gesichert.

 

7. Startgelände

 

    Mit der Bestellung erhältst Du vorab Lagepläne von unseren Start-

    geländen. Bei der Terminabstimmung nennen wir Dir das für den

    Flugtag geeignete Startgelände.

 

    Da wir an für den Motorschirm zugelassenen Plätzen starten, sind die Regeln einzuhalten.

    Siehe hierzu Sicherheitseinweisung.

 

8. Sicherheitseinweisung

 

    Wir zeigen Dir, wo Du parken darfst.  

    Es erfolgt eine Sicherheitseinweisung für das Startgelände sowie

    für das Fluggerät (Motorschirm-Trike) und Regeln für das Verhalten

    bei Start, während des Fluges und der Landung.

    Besucher dürfen das Rollfeld nicht betreten!

    Passagiere nur auf Anweisung des Piloten oder Bodenpersonals.

    Hunde sind anzuleinen.

 

9. Helm

 

    Aus Sicherheitsgründen muss immer ein Helm getragen werden.

     

10. Startvorbereitungen

 

    Vom Piloten bzw. dem Bodenpersonal wird der Sicherheitscheck an

    Trike und Gleitschirm vorgenommen. Erst wenn alles in Ordnung ist,

    nehmen Pilot und Passagier im Trike platz. Der Motor wird gestartet.

 

11.  Startphase

 

      Wenn der Motor die Betriebstemperatur erreicht hat und die Wind-

      Richtung passt, kein anderer Flugverkehr herrscht und ggf. der

      Tower die Startfreigabe erteilt hat, wird Vollgas gegeben (wie bei den

      richtigen Flugzeugen). Sobald der Gleitschirm stabilisiert und die

      Abhebegeschwindigkeit erreicht ist, steht dem Flugvergnügen

      nichts mehr im Wege.

 


12. Flugphase

 

      Schon nach kurzer Zeit haben wir die Sicherheitshöhe von

      mindestens 300 m erreicht. Die Reiseflughöhe beträgt ca. 600 m

      über Grund.

      Jetzt geht es 25 oder 50 min über Wiesen, Felder, Dörfer, Städte

      und Wälder.

 


13. Landephase

 

      Wie die großen Flugzeuge müssen auch wir die Landeanflugregeln

      einhalten. Kurz vor dem Aufsetzen schalten wir aus

      Sicherheitsgründen den Motor ab. Nach wenigen Metern kommen

      wir zum Stehen.

Beim Aussteigen und überqueren (nie Diagonal, sondern nur quer)

der Rollbahn ist unbedingt auf den Flugplatzverkehr zu achten. Den

Anweisungen des Piloten und  des Bodenpersonals ist auch hier unbedingt Folge zu

leisten. Besucher dürfen das Rollfeld nicht betreten!

 


 

Vielen Dank, dass Du mit Schlössle Flyers geflogen bist!

 

Motorschirm Tandemflüge

 

Ein toller Flug, ein zufriedener Fluggast!